Stammdaten Logbuch (best practice)

  • fni
  • Autor
  • Besucher
  • Besucher
5 Jahre 4 Monate her - 5 Jahre 4 Monate her #2012 von fni
Stammdaten Logbuch (best practice) wurde erstellt von fni
In angehängten PDF finden Sie unseren Vorschlag für eine mögliche Logbuch-Konfiguration.
Im Einzelfall und je nach Anwendung von Orgasoft.NET im Unternehmen sind weitere Stammdatenfelder (-tabellen) zu loggen, so dass diese Aufstellung nicht den Anspruch auf Vollständigkeit erhebt.

This browser does not support PDFs. Please download the PDF to view it: Download PDF

Letzte Änderung: 5 Jahre 4 Monate her von fni.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
1 Jahr 4 Monate her #2162 von uwa
In den letzten Jahren sind etliche Tabellen nicht nur hinzu gekommen, sondern auch für das Logbuch entfallen: 
  • So ist, z.B. die Tabelle Settings (entspricht den Festwerten) im Logbuch entfallen, die in dieser „Best Practice“-Empfehlung von 2019 noch aufgeführt wird, da Änderungen an den Festwerten inzwischen in der LogAction protokolliert werden. 
  • Weggefallen sind aber auch Tabellen, in denen sich ständig eine große Menge an Daten ändern und wo Änderungsprotokolle im Sinne des Logbuchs keinen Sinn machen, oder potentiell auch zu einem riesigen Datenvolumen durch das Logbuch führen (Beispiel Schnittstellen-Tabellen, Kassenumsatz, Historien- und Statistiktabellen). Datenvolumen, ein gutes Stichwort. Oftmals wird nicht bedacht, dass die durch das Logbuch erzeugten Änderungsprotokolle auch Speicherplatz benötigen und man sich auch darum kümmern muss (Administration des Systems).
  • Eine Besonderheit stellt die Tabelle ArtikelFilialBestand dar. In dieser finden Sie filialspezifische Informationen und Daten zu allen Artikeln, wie Melde- und MaxBestand, aber auch das Filial-Aktivkennzeichen, EtikettenNr, Filiallieferant. Alles Werte, wo ein Log sinnvoll sein kann. Nur das Feld „Bestand“ sollte man besser nicht anhaken. Erstens werden Bestandsänderungen bereits in der Lagerkarte protokolliert (zudem dort auch ausführlicher und übersichtlicher), und zweitens wird das Log auf den Bestand sehr viel Speicherplatz benötigen und unter Umständen auch auf die Performance beim Verbuchen Einfluss haben.
Es sind im Logbuch auch Tabellen hinzugekommen:
  • Hinzugekommen sind zum Bsp. Tabellen aus dem Bereich LMIV ( Lebensmittel-Informationsverordnung ), also Tabellen mit Allergene, Zusatzstoffe oder Nährwerte im Namen, die aber nur für Anwender von Interesse sind, die auch damit zu tun haben. 
  • Es gibt etliche Anwendungs- oder Branchenspezifische Tabellen, die Ihnen als Anwender aber sicherlich etwas sagen werden, wenn Sie mit den entsprechenden Modulen auch arbeiten. Als Beispiel Tabellen mit Fahrzeug, Tour oder Anruferliste im Namen.

Wofür macht das Aktivieren im Logbuch Sinn? Zwei grundlegende Bereiche oder Fragestellungen:
  • Zum Einen Ihr Interesse an der Nachvollziehbarkeit von Änderungen. Immer dann, wenn Fragen gestellt werden wie „Wer hat bei dem Artikel die Warengruppe geändert?“ oder „Wer hat bei der Adresse das Kreditlimit verändert?“ oder „Wer hat bei der Vorfallart die Einstellung geändert?“ ist das Logbuch sinnvoll vorab aktiviert zu haben. Das zeigt aber auch, es gibt hier keine allgemeingültige Lösung, jeder hat andere, für Ihn wichtige Felder in der Warenwirtschaft. 
  • Die zweite Sicht auf das Logbuch ist die Steuerprüfung, also die Protokollierung aller Daten, die ein Steuerprüfer sehen möchte. Also zum Bsp. die Steuersätze, die Verkaufspreise, Konditionen. Bitte suchen sie hier das Gespräch mit Ihrem Steuerberater, da nur er Ihnen die steuerlich für Ihr Unternehmen relevanten Informationen geben kann.
    Noch ein Hinweis, wenn Sie mit Konditionen arbeiten, loggen Sie bitte nicht nur die Tabelle Konditionen, sondern auch Tabellen und Tabellenfelder mit „Kond“ im Namen wie AdrHGKond (Adress-Hauptgruppen-Konditionen) oder AdrGrpWGKond (=Adressgruppen-Warengruppen-Konditionen) als Beispiel.

Sollten Sie bestimmte Felder oder Tabellen nicht finden, fragen Sie uns einfach hier im Forum, wir antworten umgehend. Sicherlich eine der häufigsten Fragen kann ich aber auch gleich beantworten. „Wo finde ich den ListenEK und die LieferantenArtikelNr aus dem Unterfenster Lieferanten beim Artikel?“. Beides finden Sie in der Tabelle AdressArtikelKondition.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Signum Warenwirtschaftssysteme AG
Kasinostraße 2
DE-64293 Darmstadt

Tel: +49 (6151) 15 18 - 0
Fax: +49 (6151) 15 18 - 100
info@signum.ag